alive-tour (1997)

schlecht und teuer (1998)  ⇒Fotos

light (1999)

schlecht und teuer (1998)

Auszüge aus dem Programmheft

Termine
Willkommen
Programm
Mitwirkende
Danke


Termine

25.-27.9.98 Probenwochenende (Chor) im Claretinerkolleg Weißenhorn
2.-4.10.98 Probenwochenende (Band) bei Golders
9.-11.10.98 Probenwochenende im Haus der Begegnung Senden, mit
11.10.98 19:00 Gestaltung der Abendmesse in St. Josef, Senden
15.-18.10. Konzertwochenende, mit
Do., 15. Oktober 17:00 Aufbau im Claretinerkolleg Weißenhorn
Fr., 16. Oktober 18:00 Generalprobe im Claretinerkolleg Weißenhorn
Sa. 17. Oktober 10:00 Musizieren in der Ulmer Fußgängerzone
Sa., 17. Oktober 20:00 Premiere im Claretinerkolleg Weißenhorn
So. 18. Oktober 18:00 Maria Heimsuchung Blaubeuren
24. Oktober 10:00 Musizieren in der Ulmer Fußgängerzone
30.10.-31.10. verkürztes Konzertwochenende
Fr. 30. Oktober 20:00 St. Jodok Senden
Sa. 31. Oktober 10:00 Musizieren in der Ulmer Fußgängerzone
Sa. 31. Oktober 18:00 St. Jodok Senden
6.-8.11. Konzertwochenende, mit
Fr. 6. November 20:00 St. Johann Baptist Neu-Ulm
Sa. 7. November 19:30 St. Stephan Mindelheim
So. 8. November 15:00 St. Meinrad Jedesheim
28. November 18:00 Gestaltung der Vorabendmesse in Christus, unser Friede Ludwigsfeld, anschließend Nachfeier im Gemeindehaus Kontakt Ludwigsfeld
13. Dezember 14:00 Probe im Claretinerkolleg Weißenhorn
24. Dezember 22:30 Probe im Claretinerkolleg Weißenhorn
25. Dezember 0:00 Christmette im Claretinerkolleg Weißenhorn


Herzlich willkommen,

zu "schlecht und teuer", der aller-neuesten Produktion aus dem Hause DekanatsJugendChor Neu-Ulm! Wir freuen uns schon, Sie in die Welt der Gospels, Gospels und Gospels zu entführen! Daneben haben wir für Sie wie immer einige Spezialitäten zu bieten: Freuen Sie sich mit uns auf "Sometimes i feel" a capella in close harmony, auf das weltberühmte Händel-Halleluja und auf Popmusik, die wir auch dieses Mal bei einem der großen Meister entlehnt haben.

Falls Sie vor oder nach dem Konzert noch einmal in Ruhe "schlecht und teuer" Revue passieren lassen wollen, haben wir für Sie auf den folgenden Seiten Texte und Übersetzungen unserer Lieder zusammengestellt.

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, warum wir unsere Tournee ausgerechnet "schlecht und teuer" genannt haben? Lassen Sie mich etwas ausholen. Sicher kennen Sie den Bericht über unser prominentes Vorbild, wo er auf einigermaßen unübliche Weise zahlreiche Händler und Verkäufer aus seinem Vaterhaus vor die Türe setzt. Also grundsätzlich ist daran auch eigentlich nichts auszusetzen, denn das war ja nun wirklich dringend notwendig gewesen. Aber für die normalen Leute war das eine einschneidende Veränderung: Schließlich konnten sie nun nicht mehr in der Kirche einkaufen gehen.

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis unsere heutigen Einkaufstempel in idyllisch gelegenen Vororten quasi entstehen mußten. Während dort nun die ganze Woche über das Leben pulsiert, sind die Kirchen mit der Zeit zu einer Stätte einsamer Beschaulichkeit fern ab der alltäglichen Sor-gen und Nöte geworden. Außer am Wochenende: da sind die Geschäfte geschlossen.

Für den DJC eine klare Sache: Ein Einkaufszentrum muß her! In den nächsten Stunden können Sie daher ganz nach Herzenlust in unseren Regalen stöbern! Achten Sie dabei bitte besonders auf die Produkte unserer Haus- und Handelsmarke "schlecht und teuer"! Ob Sie nun nach ranz-gem Fett, schimmligem Obst oder auch nur nach einem abgelaufenem Joghurt suchen: Bei uns werden Sie fündig! Greifen Sie zu!

In sieben Anspielen präsentieren wir Ihnen Szenen, wie sie in einem Kaufhaus eigentlich alltäglich sein könnten. Sieben Szenen, die Sie so oder so ähnlich sicher schon gesehen oder selbst erlebt haben. Sieben Szenen, die Sie heute abend aber mit ganz anderen Augen sehen werden.

Dies ist die letzte Warnung: Hüten Sie sich vor dem DekanatsJugendChor Neu-Ulm! Es besteht akute Ansteckungsgefahr und erhebliches Suchtpotential! Halten Sie Augen und Ohren geschlossen und setzen Sie sich auf Ihre Hände! Bewegen Sie sich nicht und warten Sie ab, bis die Gefahr vorüber ist.

Ansonsten wünschen wir Ihnen einen erholsamen Abend und Gottes reichen Segen

Ihr DekanatsJugendChor Neu-Ulm


Programm

Glorify the Lord
Gott ruft euch jetzt
-- Eröffnung --
Operator
I wanna be ready
-- Auftritt Rudi, Luise, Karl-Heinz --
Das tut man nicht
Elija Rock
-- Drogen, Arbeitslosigkeit --
Sometimes I feel like a motherless child
Shower the people
-- Erfolg, Macht, Kaufkraft --
D-Mark
Am Ende der Welt
-- Pause --
Halleluja
Get together
-- In & Out --
Get on board
Weltelite Song
-- Tugenden --
You are the light
His name will shine
-- Schönheit --
Wunder gibt es immer wieder
-- Schließung --
We shall overcome
mögliche Zugaben:
Danke
Gott, mit dir unterwegs


Mitwirkende

Sopran:
Bianca Cutella, Christina Diletto, Sandra Eberhardt, Katharina Golder, Karin Griesinger, Jutta Hiller, Sabine Karolyi, Martina Kohlenberger, Christina Kräss, Manuela Lang, Natalie Olbrich, Jutta Pelz, Lena Schwendemann, Karin Steiner, Kerstin Walther

Alt:
Agnes Bauer, Andrea Bolkart, Sandra Frieß, Karin Geschwentner, Sonja Griesinger, Beate Griesinger, Mirjam Kiermasz, Renate Konrad, Ulrike Mader, Mariangela Schelsi, Susanne Tommasini, Miriam Tospann

Tenor:
Martin Bucher, Wolfgang Fetzer, Günter Hiller, Thomas Kohler, Dieter Nechansky, Thomas Paul, Alexander Pelz, P. Armin Sixt, Thomas Wilhelm

Baß:
Christer Ellinger, Uwe Griesinger, Matthias Haringer, Wolfgang Hoke, Daniel Jochem, Stefan Konrad, Josef Konrad, Lothar Naujoks, Hans-Peter Nottensteiner, Sascha Schreiner, Steffen Schreiner

Die Band:
Josef Golder (Gitarre), Jörg Hauber (Schlagzeug), Wolfgang Schreiner (Baß), Josef-Anton Steber (Keyboards), Florian Streckfuß (Klarinette)

Backstage:
Alexander Gerle, Martin Olbrich, Markus Schreck, Tobias Steiner

Bühnenbild:
Kerstin Geschwentner

Licht:
Jürgen Leibl

Tonassistenz:
Thomas Falschebner

Ton:
Wolfgang Griebel

Leitung:
Roland M. Eppelt


Ein Dankeschön...

  • an die gastgebenden Gemeinden: das Claretinerkolleg Weißenhorn, Maria Heimsuchung Blaubeuren, St. Jodok Senden, St. Johann Baptist Neu-Ulm, St. Stephan Mindelheim und St. Meinrad Jedesheim
  • an das DekanatsJugendChor-Team für die gründliche Vorbereitung und Organisation dieser Konzerttournee
  • an unsere Backstage-Crew für das Auf- und Abbauen, das Ein- und Ausladen und den Transport von Bühne und Technik.
  • an die Pfarrei Christus, unser Friede Ludwigsfeld für das Drucken dieser Programmhefte, *an die Pfarrei St. Johann Baptist Neu-Ulm für das Drucken der Handzettel und an die Pfarrei St. Albert Offenhausen für das Drucken und Kopieren der Noten
  • an Josef und Elisabeth Golder, dem Haus der Begegnung im Claretinerkolleg Weißenhorn und dem Gemeindezentrum "Haus der Begegnung" St. Josef Senden für Kost, Logis und die freundliche Betreuung an unseren drei Probenwochenenden
  • an die Pfarrei St. Martin Illertissen für das Ausleihen ihres Verfolgers
  • an die Pfarreien Christus, unser Friede Ludwigsfeld und St. Josef Senden für das Ausleihen ihrer Podeste
  • an die Apotheke im Stadtcenter Vöhringen (Inh. Wilhelm Eggenweiler) für Halsbonbons und Kartonagen für das Bühnenbild
  • an Angela Hauber für Unterstützung beim Übersetzen der Texte
  • an die Firma Salke Bühnenlicht für die Vermietung der Lichttechnik
  • an die Firma GriebelSound für die Vermietung der Tontechnik
  • an den Drogeriemarkt Müller, der uns in der Ulmer Fußgängerzone den Strom zur Verfügung stellt
  • an all die Firmen, die uns durch ihr Inserat in diesem Programmheft finanziell unterstützen
  • an alle Spender, die nicht namentlich genannt werden wollen
  • an unser Publikum, das uns treu begleitet und immer wieder Mut macht
  • an Gott, ohne den hier überhaupt gar nichts gehen würde

alive-tour (1997)

schlecht und teuer (1998)  ⇒Fotos

light (1999)

DatenschutzerklärungImpressum – 09. Juli 2008 12:12 ch